Ein kleines, rundes, gelbes Auto fährt durch eine belebte kubanische Seitengasse. In der Gasse spazieren Menschen in sommerlicher Kleidung.

Kennzeichen FAQ

Alles, was Sie wissen müssen.

 

Hier finde Sie Antworten auf die Fragen: Kann ich ein Kennzeichen aus einem anderen Bezirk anmelden? Wie hinterlege ich mein Kennzeichen? Was ist, wenn ich mein Kennzeichen verliere oder es gestohlen wird? Wie bekomme ich ein Wunschkennzeichen?

 

Kann ich ein Kennzeichen aus einem anderen Bezirk anmelden?

 

Ja, das geht. Es gibt immer öfters Zulassungsstellen, die den großen Teil der Bezirke eines Bundeslandes abdecken können. Im Zweifelsfall sollten Sie bei der jeweiligen Zulassungsstelle anrufen. Ein Kennzeichen aus einem Nachbarbezirk ist im Regelfall kein Problem.

 

 

Wie funktioniert die Hinterlegung eines Kennzeichens?

 

Wenn Sie Ihr Kfz abmelden, können Sie Ihre Kennzeichentafeln bis zu sechs Monate bei der Zulassungsstelle hinterlegen lassen. Sie erhalten ihre bisherigen Kennzeichen wieder, wenn Sie innerhalb dieser Zeit ein neues Kfz anmelden.

 

Sie müssen Ihr Kennzeichen für mindestens 45 Tage hinterlegen. Falls Sie einen längeren Zeitraum als sechs Monate benötigen, können sie das beantragen.

 

Für das Hinterlegen der Kennzeichen benötigen Sie folgende Unterlagen

 

  • Zulassungsschein
  • Kennzeichentafeln
  • Identitätsnachweis (amtlicher Lichtbildausweis)

 

Wenn Sie das Kennzeichen für Ihr neues Kfz verwenden möchten, benötigen Sie die Versicherungsbestätigung des Kfz. Diese erhalten Sie von Ihrem Versicherungsmakler.

 

Bei Motorrädern oder dergleichen, die über die kalte Jahreszeit eingewintert werden, kann sich das Hinterlegen des Kennzeichens auszahlen. Da dies auch für Ihren Versicherer Verwaltungsaufwand bedeutet, wird oft ein Bonus für eine Hinterlegungsverzicht angeboten.

 

 

Was ist, wenn ich mein Kennzeichen verliere oder es gestohlen wird?

 

Zunächst müssen Sie eine Verlustanzeige bei der Polizei erstatten. Dann kann ein neues Kennzeichen bei der Zulassungsstelle angefordert werden.

 

Dafür müssen Sie folgende Unterlagen vorlegen:

  • Typenschein
    Datenblatt oder Einzelgenehmigung
  • Zulassungsschein
  • Positives Pickerl-Gutachten (bei Gebrauchtwägen)
  • Anzeigebestätigung
    Das ist eine Verlust- oder Diebstahlbestätigung einer österreichischen Polizeidienstelle.

 

Wenn Sie noch eine der beiden Kennzeichentafel besitzen, legen Sie auch diese vor.

 

 

Wie bekomme ich ein Wunschkennzeichen?

 

Für die Reservierung oder Bewilligung eines Wunschkennzeichens müssen Sie sich an die zuständige Zulassungsbehörde wenden. Dort erhalten Sie eine Bestätigung, die Sie an die Zulassungsstelle weiterleiten müssen.

 

Die Kennzeichentafeln sollten innerhalb von etwa vier Werktagen bei der Zulassungsstelle eintreffen. Für diese Zeit können Sie sich auch ein anderes Kennzeichen wählen, falls Sie Ihr Wunschkennzeichen nicht früh genug bestellt haben.

 

Sie können insgesamt bis zu drei Kfz auf ein Wechselkennzeichen anmelden.

 

 

 

Haben Sie Fragen an JQC oder interessieren Sie sich für mehr Informationen?
Dann senden Sie uns bitte ein Email bzw. kontaktieren Sie uns.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmelden