Checkliste Kostenberechnung Kfz-Versicherung

Welche Daten braucht mein Makler für die Prämienberechnung?

 

Kfz-Haftpflichtversicherung

 

Um die Kosten Ihrer Kfz-Versicherung zu berechnen, benötigen wir gewisse Informationen und Daten. Am schnellsten und einfachsten ist es, wenn Sie uns einen Scan Ihres Zulassungsscheins schicken. Sollte das Kfz noch nicht Ihnen gehören, senden Sie uns bitte einen Scan vom Zulassungsschein des Vorbesitzers.

 

In diesem befindet sich meistens der sechsstellige nationale Code (Position A7, in der unteren Abbildung rot gekennzeichnet) mit dem wir eine Eurotaxanfrage machen können.

 

 

Wenn Sie keinen Scanner besitzen, können Sie das Dokument auch mit Ihrem Smartphone einscannen.

 

Dadurch erhalten wir den Großteil der Daten, die wir für die Berechnung Ihrer Kfz-Haftpflichtversicherung brauchen. Geben Sie uns zusätzlich noch bekannt

 

  • in welcher Bonus-Malus-Stufe sie sich aktuell befinden (offizielle sowie, wenn vorhanden, intern) und
  • wie jung die jüngste Person unter 25 ist, die mit dem Auto fahren wird

 

und schon können wir Ihnen ein schnelles Offert berechnen und abschätzen, in welcher Preisklasse Sie sich befinden. Detailfragen wie etwa ein gewünschter Freischaden können anschließend noch geklärt und miteinberechnet werden, um die ideale Kfz-Versicherung für Sie finden.

 

 

Kfz-Kaskoversicherung

 

Wenn Sie auch eine Kfz-Kaskoversicherung wünschen, benötigen wir zusätzlich folgende Informationen:

 

  • Welche Variante ist gewünscht (Teilkasko/Vollkasko)
  • Listenpreis (Achtung: Nicht der Neupreis!)
  • Wert der Sonderausstattung (erhöht den Listenpreis und ist prämienrelevant)
  • Leasing Ja/Nein
  • Gewünschte Höhe des Selbstbehalts

 

Den Listenpreis und weitere Daten finden Sie im Kaufanbot Ihres Kfz-Händlers. Den Wert der Sonderausstattung erhalten Sie, wenn Sie vom Gesamtlistenpreis den Listenpreis der Sonderausstattung abziehen. Für die Berechnung der Versicherungsprämie benötigen wir bei diesen Werten den Bruttopreis.

 

Falls Ihr Kfz in Österreich erstangemeldet worden ist, erfahren Sie den Listenneupreis durch eine Eurotaxabfrage, die Sie mithilfe des nationalen Codes in Ihrem Zulassungsschein durchführen können. Wenn wir von Ihnen den nationalen Code erhalten, übernehmen wir das gerne für Sie. Für den Wert der Sonderausstattung wenden Sie sich an Ihren Kfz-Händler oder -Verkäufer.

 

Rot gekennzeichnet: Listenpreis ohne Sonderausstattung

Orange gekennzeichnet: Gesamtlistenpreis

Blau gekennzeichnet: Kaufpreis

 

Der Kaufpreis ist nicht der Listenpreis.

 

Bei Gebrauchtwägen können Sie diese Daten im ursprünglichen Kaufanbot des Vorbesitzers oder des Händlers finden. Auch wenn Sie ein gebrauchtes Kfz versichern wollen, wird der Wert zum Zeitpunkt der Erstzulassung, also der Neuwert des Kfz, benötigt.

 

Vielen ist nicht klar, wieso das so ist, denn schließlich ist ein Gebrauchtwagen nicht mehr so viel wert, wie ein Neuwagen. Das lässt sich aber ganz einfach erklären: Wenn Sie einen Unfall haben, möchten Sie auch für Ihren Gebrauchtwagen neue Ersatzteile haben und keine alten. Diese sind nicht billiger, nur weil das Kfz, in das sie eingebaut werde, schon ein paar Jahr im Betrieb ist. Deswegen basiert Kostenberechnung auf dem Neuwert des Kfz.

 

Wenn Ihnen der Zustand der Ersatzteile nicht so wichtig ist, ist Ihr Kfz vermutlich schon ein älteres Modell. In diesem Fall sollten Sie sich fragen, ob eine Kaskoversicherung überhaupt noch in Frage kommt, etwa wegen der Totalschadenklausel.

 

Wenn Ihr Kfz ein Import aus einem anderen Staat ist, dann gibt es keinen nationalen Code. In diesem Fall empfiehlt es sich, bei einem Händler nachzufragen, wie hoch der Listenpreis und auch die Sonderausstattung Ihres Kfz ist. Bitte lassen Sie sich das auch schriftlich geben!

 

Wenn der angeführte Listenpreis in Ihrem Versicherungsvertrag zu gering ist, sind Sie im Falle eines Unfalls unterversichert. Das bedeutet, dass der prozentuelle Wert der Unterversicherung von der Versicherungsleistung abgezogen wird. Sie erhalten also weniger Geld.

 

 

Für alle, die es genau wissen wollen:

 

Für die Berechnung einer Kfz-Haftpflichtversicherung benötigen wir folgende Daten. Die mit Stern gekennzeichneten Punkte entnehmen wir Ihrem Zulassungsschein.

 

  • Name*
  • Adresse*
  • Alter des Zulassungsbesitzers*
  • Kfz-Marke*
  • Kfz-Typ*
  • Leistung (in kW oder PS)*
  • Antriebsart (Treibstoff, Elektro, Hybrid)*
  • Plätze inkl. Lenker*
  • Erstzulassungsdatum bzw. Baujahr*
  • CO2-Ausstoß (in g/m3)* bei Erstzulassung ab Oktober 2020
  • War bzw. ist ein Auto bereits angemeldet? (bezüglich Bonus-Malus-Stufe)
  • Ist ein Freischaden gewünscht?
  • Fährt jemand unter 25 mit dem Fahrzeug? Und wenn ja, wie jung genau?

Haben Sie Fragen an JQC oder interessieren Sie sich für mehr Informationen?
Dann senden Sie uns bitte ein Email bzw. kontaktieren Sie uns.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmelden