deenfrites

Loading…

JQC & Partner über

KFZ-Schäden und Schadensabwicklung

  • 0

Die Versicherung kann einen Regress an Fahrzeuglenker stellen. Die Regressforderung kann sich auf 11000€ pro Obliegenheitsverletzung belaufen, die maximale Summe beträgt jedoch 22000€. Bei Nichtbezahlung der Erst oder Folgeprämie erlischt die Deckungspflicht und das Versicherungsunternehmen kann die komplette Schadensumme regressieren.

Die Versicherung ersetzt die Kosten für vorgenommene Reparaturen, Fracht und Transportkosten für Ersatzteile. Bergungskosten und Überführung des Fahrzeuges mindestens bis zur nächsten Werkstätte werden ebenfalls übernommen.

Die Versicherung ersetzt den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges. Wenn der Wagenwert geringer ist als die Reparaturkosten oder diese gleich hoch wie der aktuelle Wert des Wagens, wird der Versicherungsfall als Totalschaden angesehen.

Log in

fb iconLog in with Facebook